Teilnahmeinformationen

Voraussetzungen

Als peruanisches Unternehmen können Sie am Global Business Exchange Programme (GloBus) teilnehmen, wenn Ihr Betrieb ein kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) ist und in einem der folgenden Sektoren tätig ist:

  • Lebensmittelindustrie
  • Erneuerbare Energien
  • Maschinenbau/Elektrotechnik
  • Textilindustrie.

Für die Geschäftsführung des Unternehmens gilt:

  • Sie sind motiviert und es ist Ihnen zeitlich möglich, an einem zehntägigen Aufenthalt in Deutschland teilzunehmen.
  • Im Idealfall sprechen Sie Englisch und/oder Deutsch.

Voraussetzung für eine Bewerbung für das GloBus-Programm ist die Teilnahme an einem Trainingskurs “Hagamos negocios con Alemania”, welche von unseren Partnerinstitutionen angeboten werden:

Lima:

Cuzco:

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Eine Teilnahme ist ausgeschlossen, wenn Ihr Unternehmen staatlich ist, sich in der Gründungsphase befindet oder im Bereich Consulting angesiedelt ist. Auch wenn Ihr Unternehmen eine Filiale eines internationalen Großkonzerns ist, können Sie leider nicht am GloBus-Programm teilnehmen.

Bewerbung

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und am Programm teilnehmen möchten, bewerben Sie sich bitte direkt über unsere Homepage. Der Bewerbungsprozess erfolgt in zwei Schritten.

Zunächst registrieren Sie sich auf unserer Website. Die Registrierung erfolgt über ein Onlineformular. Dabei werden Sie gebeten, folgende Bewerbungsunterlagen hochzuladen:

  • Unternehmensprofil im PDF-Format
  • Lebenslauf (des Geschäftsführers/ der Geschäftsführerin und der Führungskraft aus dem mittleren Management)
  • Zertifikat über die Teilnahme am Trainingskurs (dies kann zum Abschluss des Kurses ergänzt werden)

Bis zum Bewerbungsschluss am 01. August 2016 können Sie Ihre Daten jederzeit verändern und ergänzen.

Jetzt bewerben

Programmkosten

Die Teilnahme am Global Business Exchange Programme umfasst folgende Kosten und Leistungen:

Die Teilnehmenden aus Peru tragen die Kosten für

  • die Trainingskurse an den Partnerinstitutionen in Peru
  • die Reise nach und von Deutschland (Hin- und Rückflug)

Während des Deutschlandaufenthalts der peruanischen Unternehmer/innen übernimmt die GIZ die Kosten für

  • Unterkunft und Verpflegung
  • Programmbezogene Fahrten innerhalb Deutschlands
  • Interkulturelles Training
  • Unternehmensbesuche, Besuche von Messen, Verbänden und Kammern
  • Kulturelles Rahmenprogramm
  • Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung.